Die Rhabarber Saison ist viel zu kurz! Aber bis Ende Mai habt ihr noch die Chance diesen leckeren Kuchen nachzubacken:

WP_20150418_004

Zutaten für eine 26cm-Springform

Zutaten für den Boden:

100 g weiche vegane Margarine

100 g Zucker

250 g Mehl

½ Pck. Backpulver

1 TL Ei-Ersatzpulver oder 1 EL Sojamehl mit 2EL Wasser verrühren

125l ml Pflanzenmilch (z.B. Soja-, Hafer- oder Reismilch)

vegane Margarine für die Form

 

Zutaten für den Belag:

300 g Rhabarber

100 g Mehl

2 EL Zucker

70 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

65 g kalte vegane Margarine

 

Zubereitung:

Für den Boden: In einer Rührschüssel die weiche Margarine mit dem Zucker verquirlen. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren. Den Teig in die mit Margarine gefettete Springform füllen.

Anschließend den Rhabarber waschen, schälen (die obere Haut lässt sich ganz leicht mithilfe eines Messers abziehen) und in ca 2cm große Stücke schneiden. Den Rhabarber auf dem Teig in der Springform verteilen und leicht eindrücken. Die Stückchen nun mit ca 1-2El Zucker bestreuen. Inzwischen den Ofen auf 200° vorheizen.

Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und die kalte Margarine mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zwischen den Fingern zu Streuseln zerreiben und auf dem Teig in der Springform verteilen.

Den Kuchen bei 200° ca 35-40 Minuten backen. Schmecken lassen!

Wenn die Rhabarbersaison vorbei ist kann man den Kuchen auch mit anderem saisonalen Obst backen. Äpfel, Pflaumen, Kirschen.. der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!